Psychotherapie nach der HAKOMI®-Methode

Um in einer Welt zu leben, setzen wir Masken auf und gehen hinter ihnen verloren.
Und während wir damit beschäftigt sind, in der Welt zu leben, können wir sie nicht ablegen.

Ron Kurtz, Gründer der Hakomi®-Methode

Vielleicht kennen Sie das, dass Sie sich in Zeiten, in denen Sie in bestimmten Lebensbereichen nicht weiterwissen, sich nach Unterstützung sehnen. Sie möchten vielleicht mit jemandem sprechen, der da ist, zuhört und versucht, zu verstehen. Der Anlass kann ganz konkret oder noch gar nicht benennbar sein. 

Vielleicht befinden Sie sich gerade in einer Lebens- oder Beziehungskrise oder erleben emotionale Schwierigkeiten wie Ängste, Trauer oder depressive Zustände.
Möglicherweise zeigt Ihr Körper auch Symptome, die auf der körperlichen Ebene keine Lösung finden. Oder Sie haben das Gefühl, in den eigenen Gedankenmustern gefangen zu sein.
Es kann auch sein, dass sich etwas in Ihnen entfalten möchte, was noch keinen Raum hat. 

Die HAKOMI®-Therapie ist von der Haltung getragen, dass jedem Menschen Selbstheilungskräfte innewohnen. In schwierigen Zeiten können sie verschüttet, blockiert oder auch verstellt sein – hier beginnt der therapeutische Weg.

Als HAKOMI®-Therapeutin begleite ich Sie in einem Prozess der Selbsterforschung, so dass Sie  – vielleicht wieder –  an Ihre inneren Ressourcen anknüpfen können.
Durch die Therapie sind tiefgreifende Veränderungen möglich: Sie erleben ein neues Selbstbild mit positiver Sicht auf sich und andere.


Die Bedeutung von Hakomi

Hakomi ist ein Wort aus dem Sprachgebrauch der Hopi-Indianer und ist sowohl als Frage “Wer bist du?”, als auch mit der Aussage “Der, der du bist” zu übersetzen.
Aus der altertümlichen, archaischen Sprache lässt sich ebenfalls von dem Wort Hakomi ableiten: “Wie stehst du in Beziehung zu diesen vielen Bereichen?” Gemeint ist damit, für sich persönlich herauszufinden, welchen Standpunkt man in Bezug auf einzelne Aspekte des Lebens vertritt. Sei es zu Themen wie Freundschaft, Liebe, Spiritualität, Verantwortlichkeit oder Freiheit.

HAKOMI® ist eine körper- und erfahrungsorientierte Therapiemethode und bietet den Raum für ein Zusammenspiel von innerer Achtsamkeit, körperlichem Erleben und neugierigem Erforschen der Erfahrungswelten.

Was Sie in der HAKOMI®-Psychotherapie erwartet

Jeder Mensch reagiert anders auf verletzende Erfahrungen. Nicht selten führen diese Verletzungen dazu, dass man sich mit (Über-)Lebensstrategien vor weiteren verletzenden Äußerungen, Zuständen und Situationen zu schützen versucht. Diese Schutzmechanismen waren ursprünglich einmal wichtig, sind nun aber mehr hinderlich als förderlich und können heute einschränkend und sogar für eine Krise oder Symptome auslösend sein. 

In der HAKOMI®-Therapie interessieren wir uns für diese Strategien, indem wir uns ihnen zuwenden und sie würdigen. Wir betrachten die unangenehmen und hinderlichen Muster als ursprünglich intelligente Antwort auf frühere, prägende Erfahrungen. So entsteht ein Klima von Offenheit und Annahme, in dem Ihr Inneres offenbaren kann, was es für ein glückliches Dasein braucht. Es kann sein, dass Sie bei diesem Prozess in Kontakt mit verdrängten Emotionen oder Persönlichkeitsanteilen kommen, die etwas Wichtiges auszudrücken versuchen. Vielleicht tauchen kindliche Anteile auf, die Zuwendung und Bestätigung brauchen, damit Sie das Vertrauen in sich selbst und die Welt zurückgewinnen. Manchmal muss einfach jemand da sein, der zuhört und versucht, zu verstehen. 

Die therapeutischen Wege sind bei der HAKOMI®-Therapie in meiner Praxis so wie wir Menschen sehr individuell und folgen sehr präzise Ihren persönlichen Bedürfnissen.

Achtsamkeit in der HAKOMI®-Therapie

Während der Therapie lernen Sie, aufmerksam für die eigenen inneren Phänomene und für unbewusstes Erfahrungswissen zu werden. Das geschieht in innerer Achtsamkeit, einem Zustand nicht bewertender, nach innen-gerichteter Aufmerksamkeit.

 In diesem Zustand können Sie das Zusammenspiel von Ihren Gefühlen, Gedanken und körperlichen Reaktionen wahrnehmen, das sonst weitestgehend unbewusst und automatisch abläuft. Das nennen wir die innere Selbstorganisation. Die ist zum größten Teil gut bei uns eingerichtet und sorgt dafür, dass wir in unserer komplexen Welt leben können. In einigen Bereichen geraten wir aber durch diese unbewussten Automatismen in wiederkehrende, schmerzliche Situationen oder Zustände. Dadurch kann großer Leidensdruck entstehen. Wir verurteilen uns oder andere dafür und möchten am liebsten einfach anders sein, anders empfinden oder anders handeln können. 

In meiner Praxis für Psychotherapie in Münster sorgen wir gemeinsam dafür, dass Unbewusstes wieder bewusst wird. Wir leiten den Zustand innerer Achtsamkeit ein, um eine Selbsterforschung zu ermöglichen.

Die Bedeutung des Körpers in der HAKOMI®-Methode

Innere Achtsamkeit bezieht sich nicht nur auf die eigenen Gedanken und Gefühle. Wir beziehen auch den Körper mit ein, der damit untrennbar verbunden ist. Dem Körper kommt in der HAKOMI®-Therapie eine besondere Bedeutung zu, weil jede Erfahrung eine Spur im Körper hinterlässt. Wenn wir körperliche Empfindungen, Haltungen oder Impulse achtsam wahrnehmen, kann ein direkter Zugang zu dem Erfahrungswissen entstehen, das uns geprägt hat. 

Gleichzeitig können wir über den Körper neue, positive Erfahrungen machen. So können Sie sich neue Handlungs- und Beziehungsmöglichkeiten erschließen.

 

Was kann die HAKOMI®-Therapie bewirken?

Durch das Zusammenspiel von innerer Achtsamkeit, körperlichem Erleben und  Forschen Ihrer Erfahrungen können für Sie tiefgreifende Veränderungen möglich werden. 

  • Veränderung des Selbstbildes mit einer positiven Sicht auf sich und andere
  • neue Handlungs- und Beziehungsmöglichkeiten
  • Verbesserung der körperlichen und seelischen Widerstandskraft
  • Selbstverständnis
  • erhöhtes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
  • gesteigertes Wohlbefinden und verbesserte Lebensqualität

Die wesentlichen Merkmale der Einzeltherapie

 Während der Psychotherapie in meiner Praxis in Münster gehe ich immer ganz individuell auf Sie ein. Ich passe die Therapie so an, dass sie zu jedem Zeitpunkt Ihren Bedürfnissen entspricht und Sie sich nicht in ein bestimmtest Schema gepresst, sondern sicher und eingeladen fühlen, gemeinsam mit mir Ihre Anliegen und Zustände genauer zu erkunden und neue Wege zu finden und erfahren. 

Wesentliche Merkmale der HAKOMI®-Therapie in meiner Praxis umfassen 

  • innere Achtsamkeit
  • experimentelles Vorgehen
  • Körper-Geist-Einheit als Haltung
  • tiefenpsychologische Herangehensweise
  • körperorientierte Fokussierung

Ihre Vorteile bei mir als Heilpraktikerin für Psychotherapie in Münster 

Als ausgebildete Heilpraktikerin für Psychotherapie in Münster biete ich Ihnen Unterstützung, wenn Sie sich zum Beispiel belastet fühlen oder nicht weiterwissen.
Ich besuche laufend und leidenschaftlich gerne Fortbildungen, um neueste Erkenntnisse in meine Praxis mit einzubeziehen und mich weiterzubilden. Eine regelmäßige Supervision begleitet mich in meiner Arbeit als Psychotherapeutin, sodass ich mich sowohl beruflich als auch selbst immer wieder reflektiere und weiterentwickle. Das halte ich für eine ganz besonders wichtige und wertvolle Grundlage für eine psychotherapeutische Behandlung und Begleitung.

Grundsätzlich ist eine Psychotherapie bei einem Heilpraktiker eine sehr wertvolle Ergänzung und Alternative im deutschen Gesundheitswesen und bietet Ihnen viele Vorteile.
So bin ich zum Beispiel nicht in der Pflicht, micht mit dem EDV-System der Kassen zu vernetzen, sodass es dort keine Aufzeichnungen von der Psychotherapie in meiner Praxis gibt.
Das kann für Sie von Bedeutung sein, zum Beispiel wenn Sie Verbeamtet sind, Arzt, Pfarrer oder einen anderen Berufsgruppe angehören, die mit einer Verbeamtung im Zusammenhang stehen. Heilpraktiker geben auch keine Informationen an die Behörden weiter.
Eine Psychotherapie in meiner Praxis steht Ihrer Verbeamtung daher nicht im Wege.
Eine an das Kassensystem angeschlossene Therapie wiederum kann für Ihre Verbeamtung problematisch sein. Grundsätzlich gewährleiste ich eine völlige Anonymität Ihrer Person und Behandlung.

 Bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie haben Sie die Chance 

  • schneller an einen Termin zu kommen als bei einem ärztlichen oder einem psychologischen Psychotherapeuten
  • auf ein freies Therapieverfahren, welches individuell auf Sie zugeschnitten wird und nicht den Vorgaben der Krankenkassen unterliegt
  • auf völlige Anonymität ohne Erfassung Ihres Gesundheitsstatus bei den Kassen oder Behörden
  • Unterstützung von jemandem zu erhalten, für den die Grundhaltung und ein förderliches Menschenbild sehr bedeutend sind
  • mit einem Therapeuten zusammenzuarbeiten, der Leidenschaft und detailliertes Wissen mitbringt

Ilka Marianne Hempel
Friedrich-Ebert-Str. 157-159
48153 Münster
Telefon: 0251/ 526930
Bürozeiten: Mo, Di, Do 10:00 - 13:00 Uhr
Mobil: 0173 / 7086959

ilka.hempel@t-online.de

Krisen, Persönlichkeits­entwicklung, Angst, Depression, Schmerzen, Stress, Psychosomatik, Burnout, Trauer, Zwang, Coaching
HAKOMI®-Psychotherapie
Gesprächstherapie
Entspannungsverfahren
Humanistische Verfahren
Körperorientierte Verfahren
Achtsamkeitszentrierte Verfahren
NLP (Neuro-Linguistisches-Programmieren)